Der Staat sollte homosexuellen Paaren nicht entgegenstehen!

Drucken
hochzeit
Im Jahr 2001 wurde unter der Fischer/Schröder - Bundesregierung die sog. Lebenspartnerschaft eingeführt. In Brandenburg kämpften Homo-Aktivisten und Aktivistinnen erfolgreich darum den Bund für das Leben nicht vor dem Notar sondern im Standesamt schließen zu dürfen. Hier Bilder von der "Standesamtsaktion" vor dem Potsdamer Stadthaus. (Foto: stefex | gayBrandenburg)

Brandenburger Regierung befürwortet „Ehe für alle“
Brandenburgs rot-rote Landesregierung wird sich im Bundesrat der Initiative „Ehe für alle. Entschließung für eine vollständige Gleichbehandlung von gleichgeschlechtlichen Paaren“ anschließen. Das legte das Kabinett am Dienstag in der vorigen Woche fest.
 

Neues Projekt zur Sexualaufklärung

Drucken

wirsuchendeinegeschichte

11.07. - 30.07. - Max ist Marie | Kathrin Stahl

Drucken
 >>> CSD Leipzig (ab 11.Juli) >>> Rogate Kloster Berlin (ab 03.08.) >>> BTU Cottbus (ab 16.09.)

MaxistMarieWebbanner

Foto: Kathrin Stahl

09.07. - Mein Sohn Helen

Drucken

meinsohnhelen

Foto: Hannes Harthuhn (gayBrandenburg.de)

[ORANIENBURG] Derzeit ist die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare `in aller Munde´. Bald wird sie auch in Deutschland Wirklichkeit sein. Aber auch die Lebenssituation von Trans* (Transsexuelle, Transgender, Transidenten) rückt zunehmend stärker ins Zentrum gesellschaftlicher Aufmerksamkeit. Der Bundestagsabgeordnete Harald Petzold lädt deshalb zu einer Diskussion zum Thema „Im falschen Körper?“ ein. Eine Woche nach dem CSD (Christopher-Street-Day) in Berlin und anlässlich des Aktionstages gegen Homo- und Transphobie in Oberhavel wird dabei der Fernsehfilm „Mein Sohn Helen“ gezeigt und in einer anschließenden Diskussionsrunde über Homo- und Transphobie gesprochen. „Gibt es aufgrund der sexuellen Orientierung Diskriminierung und Ausgrenzung auch in Oberhavel?“, fragt Petzold und möchte mit Interessierten, Betroffenen und den Gleichstellungsbeauftragten aus Städten und Gemeinden ins Gespräch kommen.

05.09. - 12.09. - LesBiSchwule T*our

Drucken

lesbischwule tour

Das Orga-Team der alljährlich stattfindenden LesBiSchwulen T*our der Vereine Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e. V. und AndersARTig e. V. werkelt schon jetzt fleißig am Tourplan für dieses Jahr. Aller Voraussicht nach findet sie vom 5. -12. September 2015 statt und führt in die Landkreise Oberhavel und Uckermark. Die Tour macht halt in den Städten Prenzlau, Templin, Oranienburg, Hohen Neuendorf und Hennigsdorf. Los gehts in Potsdam am 5. September. 2015 am Brandenburger Tor.

05.08. bis 12.08. - Gayisland 2015

Drucken

badehose

Foto: nito | Gemeinsam mehr e.V.

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Testen?

HIV-SchnelltestgaybrandenburgSTOPPER1

Newsletter

Newsletter Button

 

 

Liken?

Facebook button

Fotos?

P9212192

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute334
GesternGestern481
diese Wochediese Woche815
diesen Monatdiesen Monat3105
allealle608696

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen